VRHAMMY Award & Jury

Der mit 5.000 Euro dotierte VRHAMMY AWARD geht an die VR-Dokumentation Reeducated von Sam Wolson. Die Preisverleihung mit freundlicher Unterstützung der ZEIT Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius fand  im Rahmen der Festivaleröffnung am 4. Juni 2021 in Anwesenheit aller Künstler*innen online statt.

Präsentiert von der ZEIT-Stiftung Gerd und Ebelin Bucerius

Jurystatement

Dankesrede

Internationale Jury

Caroline Monnet ist eine preisgekrönte Filmemacherin und bildende Künstlerin, die in den Bereichen Film,Video, Installation und Skulptur arbeitet. Ihre Filme wurden auf zahlreichen internationalen Festivals unter anderem in Sundance und Toronto gezeigt. 2017 nahm sie an der Cinefondation Residency in Cannes teil. Ihre Arbeiten wurden bereits in der National Gallery of Canada, im Museum of Contemporary Art in Montreal und auf der Whitney Biennale 2019 gezeigt. Derzeit hat sie eine Ausstellung im Montreal Museum of Fine Arts.


Manuel Rossner ist Künstler und Kurator. Seit 2012 gestaltet Rossner digitale Räume und virtuelle Welten, in denen er die Auswirkungen technologischer Entwicklungen auf Gesellschaft und Kunst untersucht. Er baut interaktive Architektur mit digitalen Materialien, die räumliche Intervention und virtuelle Erweiterung ist. 2017 entwarf Rossner eine digitale Erweiterung für das NRW-Forum Düsseldorf und kuratierte gemeinsam mit Alain Bieber die VR-Ausstellung »Unreal«, u.a. mit Tabita Rezaire und Banz & Bowinkel. Im Jahr 2019 gestaltete er das virtuelle Galeriegebäude »CUBE« für die Galerie Roehrs & Boetsch in Zürich.

Tricia Tuttle ist seit 2018 Direktorin des BFI London Film Festivals und in ihrer Funktion auch für das BFI Flare: London LGBTIQ+ Film Festival verantwortlich. Nach ihrem Filmstudium arbeitete sie als Programmgestalterin, Dozentin, Autorin und Journalistin für verschiedene Festivals und Institutionen unter anderem auf für die British Academy of Film & Television Arts (BAFTA). Unter Tricias Leitung hat das BFI London Film Festival sein öffentliches Programm Fernsehserien und digitale Plattformen sowie Immersive Art erweitert. Die neue Sektion LFF Expanded wurde 2020 in Partnerschaft mit dem National Theatre ins Leben gerufen.