VRHAM! ON TOUR

Das VRHAM! Virtual Reality & Arts Festival geht auf Reisen, erste Station war Moskau: In Kooperation mit dem Stanislavsky Electrotheater Moscow und im Rahmen des Deutschlandjahres in Russland 2020/21 wurden in der immersiven Ausstellung ULTRAMARIN vom 22. bis 25. April Virtual und Augmented Reality Kunstwerke aus aller Welt gezeigt, die sich mit dem Thema Wasser auseinandersetzen.

Ausgangspunkt für die Ausstellungskonzeption war das VRHAM! Programm 2020. Auf dem Programm des Festivals standen Arbeiten von Adrien M & Claire B, Sandro Bocci, Jakob Kudsk Steensen, Christoph Monchalin, Olivia Mc Gilchrist, Can Büyükberber und Michelle-Marie Letelier.

Mit der ersten von Ulrich Schrauth kuratierten und von Irina Tokareva umgesetzten  VRHAM! ON TOUR-Ausstellung möchte VRHAM! von Hamburg aus für die immersive Kunstform werben und die internationale Vernetzung in diesem Bereich voranbringen. Weitere Ausstellungen sollen folgen.
 
UTRAMARIN wurde gefördert von der Behörde für Kultur und Medien Hamburg, Institut Français/Russland, Italienische Botschaft/ Russland, Botschaft des Königreichs Belgien/ Russland. Technische Partner sind Film XR und  Great Gonzo Studio.