pfeil-orange
pfeil-orange

PROGRAMM

VRHAM! 2018

In Anlehnung an »Breaking Point«, dem diesjährigen Motto der Triennale der Photographie Hamburg, konzentrieren wir uns auf zwei Themen: [HOME] und [SHIFT]. Wir zeigen dazu 16 der außergewöhnlichsten VR-Experiences internationaler Künstler*innen.
Auch Arbeiten von Hamburger Künstler*innen werden in der Reihe HH EMERGING ARTISTS zu sehen sein. Und in der Kategorie VRHAM! Live laden wir zum gemeinsamen Erleben von Virtual Reality in unserem Festivalzentrum ein.
Außerdem verleiht VRHAM! Preise: den VRHAMMY Award, ein Stipendium für HH EMERGING ARTISTS sowie zum Abschluss des Festivals den PUBLIKUMSPREIS.

pfeil-orange

VRHAM! HAUPTPROGRAMM

[HOME] – über Zugehörigkeit, Sicherheit, Migration und Nomadentum

Bilder von Krisengebieten und Menschen auf der Flucht sind in unseren Medien allgegenwärtig. Wir werden täglich mit ihnen konfrontiert. Aber was passiert mit uns, wenn wir plötzlich nicht mehr von außen auf diese Bilder schauen, sondern uns mittendrin wiederfinden? Sieben unterschiedliche Blickwinkel auf eines der drängendsten Themen unserer Zeit.

pfeil-orange

SEA PRAYER

Liz Edwards, Großbritannien, 2017

Anlässlich des dritten Todestages von Alan Kurdi, dem auf der Flucht nach Griechenland ertrunkenen syrischen Jungen, hat der Autor Khaled Hosseini »Sea Prayer« geschrieben.

MEHR DETAILS

pfeil-orange

NOTHING HAPPENS

Michelle & Uri Kranot, Dänemark/Frankreich, 2017

Im tiefsten Winter bahnt sich am Rand einer Kleinstadt ein beklemmendes Ereignis an. Eine Menschenmenge hat sich eingefunden. Doch was gibt es zu sehen?
MEHR DETAILS

pfeil-orange

THE BRIDGE

Nikita Shalenny, Ukraine/Dänemark, 2018

Der Ukrainer Nikita Shalenny nimmt die Idee der Brücke als inneren Ausgangs-
punkt, um sich mit künstlerischen Mitteln einen Ausweg aus der fort-währenden Krise seines Landes zu erschaffen.
MEHR DETAILS

pfeil-orange

GESCHICHTEN AUS JERUSALEM

Dani Levy, Deutschland, 2018

Vier fiktionale Kurzfilme in 360° erzählen mal aus israelischer, mal aus palästinensischer Sicht vom Leben an einem Brennpunkt des Nahost-Konflikts.
MEHR DETAILS

pfeil-orange

VERY FRUSTRATING MEXICAN REMOVAL

Fusun Uzun, Kanada, 2017

Eine aufwühlende Dokumentation über das Schicksal von Lucia Vega Jimenez, die in einem kanadischen Auffanglager für Migranten den Tod fand.
MEHR DETAILS

pfeil-orange

BOOK OF A HUNDRED GHOSTS

Ip Yuk-Yiu, China, 2018

Von Buchstaben erschlagen – eine chinesische Parabel über die Geschichte eines untergegangenen Landes.
MEHR DETAILS

pfeil-orange

THE GRASS SMELLS SO SWEET

Dani Ploeger, Niederlande/Großbritannien/ Deutschland, 2018

»How does it feel to get shot in the head?« – eine Virtual Reality Simulation basierend auf Online-Berichten von Überlebenden. Eine Installation zu Gewalt und Trauma.
MEHR DETAILS

[SHIFT] – über persönliche Veränderung, Paradigmenwechsel und Abwechslung

Wo stehe ich? Wie sehe ich diese Welt – und wie sieht sie mich? Virtual Reality-Art lässt uns eintauchen in die Imaginationswelten von Künstler*innen und ihren kreativen Schaffensprozess. Eine Einladung, den eigenen Standpunkt zu betrachten und neu zu überdenken.

pfeil-orange

THE MEMORIES OF BORDERLINE

Kay Voges & Cyberräuber, Deutschland, 2017

Eine einzigartige Verbindung von Theater und virtueller Realität. Das Schauspiel Dortmund und die CyberRäuber schaffen, basierend auf der Inszenierung »Die Borderline Prozession«, einen immersiven und interaktiven, virtuellen Raum.
MEHR DETAILS

pfeil-orange

Mutter und Sohn = Realität trifft Kunst (Z.U.K.U.N.F.T. der Unendlichkeit)

Brigitte & Jonathan Meese, Deutschland, 2018

Was ist das Wesen der Kunst? Wie entsteht sie, woher kommt sie? In einem virtuellen Raum mit „Erzkünstler“ Jonathan Meese, der Über-Mutter Brigitte Meese und einem Spielzeug-Roboter beobachten wir den künstlerischen Schaffensprozess.
MEHR DETAILS

pfeil-orange

RONE

Lester Francois, Australien, 2018

Der Straßenkünstler RONE schafft überdimensionale Frauenportraits auf Flächen, die bald in Vergessenheit geraten sein werden, und liefert so einen Kommentar zur Gentrifizierung und der männlichen Domäne der Straßenkunst ab. Eine Überprüfung der eigenen Perspektive.
MEHR DETAILS

pfeil-orange

BLIND VAYSHA

Theodore Ushev, Kanada, 2017

Vaysha ist anders als die anderen Mädchen: mit ihrem linken Auge sieht sie die Vergangenheit und mit ihrem rechten die Zukunft. Eine Parabel über Zugehörigkeit und Identität.
MEHR DETAILS

pfeil-orange

LAND OF CLOUD – THE CLOUD DEITIES SPEAK

Tamiko Thiel, USA/Deutschland, 2017

»Google Tilt Brush«-Artist Tamiko Thiel hat eine wundersame Welt geschaffen, in der die sie bevölkernden Kreaturen nicht mehr durch Sprache oder Gesten, sondern durch »Cloud Mirrors« kommunizieren. Sind wir heutzutage überhaupt noch in der Lage, einander wahrhaftig zu begegnen – ob in der virtuellen oder der realen Welt?
MEHR DETAILS

pfeil-orange

RABA

Scott L. Miller & Ensemble U:, Estland, 2017

Diese Arbeit verbindet das Neueste und das Älteste – den unermesslichen Reichtum unberührter Natur und die neuesten Errungenschaften der Technik. Eine Meditation in Virtual Reality mit zeitgenössischer Musik.
MEHR DETAILS

pfeil-orange

SANCTUARIES OF SILENCE

Adam Loften & Emmanuel Vaughan-Lee, USA, 2017

Geräusch und Stille – seit Jahren beschäftigt sich der amerikanische Klang-Ökologe Gordon Hempton mit diesen Gegensätzen. Eine immersive Klangreise zu einem der stillsten Orte Nordamerikas.
Ab 8. Juni 2018.
MEHR DETAILS

pfeil-orange

PROXIMA

Mathieu Pradat, Frankreich, 2017

Ein pulsierendes Licht leitet einen Mann durch die Nacht. Er folgt ihm, ohne zu wissen wohin. Dieser Film führt den Betrachter in poetischen Bildern zu den existenziellen Fragen des Lebens.
MEHR DETAILS

pfeil-orange

SUMMATION OF FORCE

Trent Parke, Narelle Autio & Matthew Bate, Australien, 2017

Düster, surreal und von außergewöhnlicher Schönheit – in dieser Virtual Reality-Experience wird eine Partie Cricket in einem nächtlichen Hinterhof zu einer Metapher für das Leben selbst.
MEHR DETAILS

pfeil-orange

VRHAM! LIVE

Let’s VRHAM! together…

Virtual Reality macht einsam? Von wegen! Innovative Formate der VR-Kunst in Theater, Musik oder Malerei schaffen gemeinschaftliche Erfahrungen. Und unendliche Möglichkeiten, Kunst neu und anders zu erfahren.

pfeil-orange

LIVE WORKSHOP

The Roaming von und mit Mathieu Pradat

Der französische Virtual Reality-Künstler Mathieu Pradat wird in einem Workshop sein neuestes Projekt »The Roaming« weiterentwickeln. Die VRHAM-Zuschauer können den aus virtuellen und physischen Elementen bestehenden Prototyp testen und mitentwickeln.

8. Juni 2018, 17-19 Uhr
9. Juni 2018, 14-16 Uhr
MEHR DETAILS

pfeil-orange

LIVE DRAWING EVENT

mit Tamiko Thiel im Rahmen der VRHAMMY Awards

In ihrer Performance zeigt Tamiko Thiel, wie sie die Technik der westlichen Malerei und der östlichen Kalligrafie vereint, um ihr »Google Tilt Brush«-Kunstwerk »Land of Cloud« zu kreieren.

8. Juni 2018
MEHR DETAILS

pfeil-orange

VR DJ SET

mit The Glad Scientist im Rahmen der VRHAMMY Awards

The Glad Scientist ist das Pseudonym des puertorikanischen Künstlers Daniel Eric Carlos Hector Alberto Sabio. Er kreiert eindrucksvolle audiovisuelle Live-Performances mit Hilfe von VR-Technologie, Brain Machine Interfaces und Projection Mapping. Dabei lässt er sein Publikum immer gleichermaßen an der Performance und ihrem Entstehungsprozess teilhaben.

8. Juni 2018
MEHR DETAILS

pfeil-orange

HH EMERGING ARTISTS

VRising Stars!

VRHAM! ist ein Festival in und für Hamburg. Wir geben aufstrebenden Hamburger VR-Künstler*innen die Gelegenheit, ihre Arbeiten im Rahmen des Grand Openings am 8. Juni 2018 im VRHAM! Space zu präsentieren. Außerdem werden die  Arbeiten für den Zeitraum des Festivals im kostenlosen Online Channel »VRHAM! 2018 @ Magenta VR« zu sehen sein. VRHamburg Ahoi!

pfeil-orange

WHOISALICE

Ai-Nhu Vo, Dorian Behner, Fynn König, Gloria Schulz & Sarah Kolodziejczyk, Hamburg, 2018

Als Alice durch den Hasenbau fällt, begibt sie sich in ihr eigenes Wunderland.
MEHR DETAILS

pfeil-orange

TRANS//FORM

Suse Tietjen, Maria Gibert, Martin Kupfer & Fabian Knieling, Hamburg, 2018

In einem Blick auf den Verlauf der Evolution betrachtet die Choreografie »Trans//Form« die Zukunft des menschlichen Körpers in einer zunehmend technologisierten Welt.
MEHR DETAILS

pfeil-orange

KINNIE LANE – THE LOOP

Jörg Kahlhöfer, Hamburg, 2018

Ein virtuelles Konzert der französischen Künstlerin Kinnie Lane.
MEHR DETAILS

pfeil-orange

GAENGEVRTL

Sven Freiberg, Hamburg, 2018

Das gaengeVRtl erlaubt es dem Nutzer, eine virtuelle Variante des Hamburger Gängeviertels zu entdecken.
MEHR DETAILS

pfeil-orange

AWARDS & JURY

VRHAMMYS statt EMMYS

Im Rahmen des Festivals verleihen wir erstmals die VRHAMMY Awards, prämiert von einer internationalen Jury. Wir danken der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius für die großzügige Unterstützung. Auch Eure Stimme zählt: Der VRHAM! Publikumspreis, ermöglicht durch die NORDAKADEMIE Stiftung, wird am 17. Juni 2018 im Rahmen der großen Abschlussparty vergeben.

pfeil-orange

Vrhammy Awards

VRHAM! vergibt Preise: Fünf Kurator*innen aus New York, London, Berlin und Hamburg prämieren die beste VR-Experience und den HH Emerging Artist.

 

Mit freundlicher Unterstützung der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius

pfeil-orange

VRHAM! Jury 2018

Wie bewertet man VR-Kunst? Was sind sinnvolle Kriterien? Welches ist die ‚beste‘ VR-Experience? Und was ist überhaupt ‚gut‘? Diesen Fragen stellt sich unsere internationale Jury. MEHR DETAILS

pfeil-orange

Publikumspreis

Alle Besucher*innen können während des gesamten Festivalzeitraums für ihre Lieblings-Experience abstimmen. Mach mit und gewinne mit ein bisschen Glück eine von drei Oculus Go VR-Brillen, die wir mit freundlicher Unterstützung der NORDAKADEMIE verlosen. Außerdem zu gewinnen: zehn exklusive Einladungen zum Closing Event am 17. Juni. Alle Gewinner*innen werden vorab persönlich benachrichtigt. Zum Abstimmen nutzt Du ganz einfach einen QR-Code. Mehr zu Preis, Abstimmung und Verlosung findest am vor Ort im VRHAM!Space am Info-Point. Die Teilnahmebedingungen findet ihr HIER.

 

Mit freundlicher Unterstützung der NORDAKADEMIE-Stiftung

pfeil-orange

TIMETABLE & LOCATIONS

VRHAM